Nadines

Wunderwerkstatt




Hallo ihr lieben Wunder, 

ab morgen beginnen die Rauhnächte, aber auch schon heute können wir die Rauhnächte ein wenig einleiten.  


Heute ist das Fest der Liebe und der Familie.  

Und wenn du möchtest kannst du heute (nebenbei und immer wieder)  oder heute Abend, wenn die Ruhe einkehrt dich gemütlich hinsetzen oder hinlegen und mal mit allen Sinnen spüren / nachspüren:

-Welche Gerüche tauchen heute auf?

- Welche Bilder sehe ich vor meinem geistigen Auge?

- Welche Empfindungen habe ich durch all meine Sinne?

 Was rieche ich?

Was sehe ich?

Was fühle ich?

Was ertaste ich?

Was höre ich?


Und du kannst gerne mit den Fragen spielen: 


Was möchtest du mit deiner Familie im nächsten Jahr          erleben? 
Welche Fragen beschäftigen deine Familienmitglieder?
Höre ich ihnen wirklich zu?
Zeige ich ihnen, wie wichtig sie für mich sind?
Interessieren mich ihre Ideen, Meinungen?
Vermittle ich ihnen ein Gefühl der Sicherheit? 


Und wer möchte kann heute mal Kontakt zu seinen Ahnen aufnehmen. 


Räuchern:

 Sternanis, Kardamon, Zimtrinde, Lavendel, Weihrauch, Tannennadeln, Misteln. Solltest du nicht räuchern wollen, kannst auch in deine Räumen Salz in den Ecken verteilen und am nächsten Tag aufsaugen oder aufkehren. 


Ritual: 

Die wohlwollenden, aber oft hungrigen Ahnengeister freuen sich über kleine Opfergaben. Du kannst eine Schale oder einen kleinen Korb mit Brotscheiben, aufgeschnittenem Obst, geöffneten Nüsse und eventuell etwas Milch oder Wein vor die Haustüre, Balkon oder Garten stellen. 


Ich wünsche euch einen besinnlichen, fröhlichen und liebevollen Tag / Nacht. 


______________________________________________________________

1. Rauhnacht  25.12.2021

Die Rauhnacht steht für das Thema Wurzeln und für den Monat Januar.

Wurzeln geben uns Kraft, Stabilität und die Erdung gibt uns Energie aus Mutter Erde. Tanke dich auf mit Vertrauen, Verbundenheit und spüre die Stabilität in dir.

Diese Nacht ist guter Zeitpunkt sich zu besinnen, wo man im Leben steht. Wenn du magst kannst du dir alle deine Lebensbereiche heute mal genauer ansehen.

Wo stehe ich gerade beruflich? Gibt es aktuell Situationen die mich unsicher oder ängstlich sein lassen? Wie steht es um meine Freundschaften? Partnerschaft? Familie?

Bitte schau dir diese Bereiche wertfrei an. Urteile nicht, sondern beobachte einfach.

Und spüre in dich hinein, was für Samen du für das neue Jahr säen möchtest? Was möchtest du in Liebe einfach loslassen?  Was möchtest du im neuen Jahr kreieren und in die Welt bringen?

Wenn du Lust hast kannst du auch ein kleines Journal führen und deine Gedanken für dich festhalten.

Räuchern:

Sandelholz, Engelwurz Myrre, Salbei und/oder nimm ein Meersalzbad.

Ritual:

Du kannst gerne einen kleinen Altar errichten. Mit Gegenständen aus der Natur für Verbundenheit zu Mutter Erde, Gegenständen die für dich wertvoll sind und Kerzen. Die Kerzen stehen für die Rückschau und die Vorbereitung auf das Kommende.

Meditation:

Meditiere für dich in der Stille deine Angebundenheit, Verwurzelung mit Mutter Erde und tanke dich mal richtig voll.

Wenn du magst kannst du auch gerne die  geführte Meditation von mir machen.

Viel Spaß in deiner Erdung und Anbindung 


_______________________________________________________________________


2. Rauhnacht 26.12.2021

Diese Rauhnacht steht für innere Führung/Intuition und den Monat Februar.

Für die innere Führung und um die eigene Intuition zu stärken hilft eine Verbindung zu dir selber. Im Alltag geht das leider immer wieder verloren. Um wieder in Verbindung mit dir zu kommen bietet sich der heutige Tag perfekt an. Alles, was dich heute stillwerden lässt, hilft dir die Verbindung zu dir und deinem Inneren zu stärken.

Fragen mit denen du heute spazieren gehen kannst:

Was darf ich noch lösen?

Was hindert mich daran mit mir im Frieden zu sein und ist es mir möglich es auf sanfte Art einfach loszulassen? (Gerne kannst du das auch aufschreiben und dann den Zettel verbrennen oder vergraben)

Wie fühlt es sich an mit mir im Frieden zu sein?

Wie spürt es sich an mein inneres Licht zum Leuchten zu bringen?

Wie kann ich mit mir im Alltag jederzeit verbunden bleiben?

Gerne kannst du auch all deine Gedanken wieder in deinem Journal festhallten. Auch eine schöne Möglichkeit ist es heute einfach Tagträumen nachzuhängen.

Räuchern:

Heute bietet sich der Lavendel sehr gut an. Lavendel beruhigt, vermittelt Klarheit und das Vertrauen in DICH. Wenn du keinen Lavendel hast, dann kannst du auch gerne mit Ätherischem Öl oder Duft arbeiten. Oder du gehst nach deinem Gefühl und nimmst das zum Räuchern her, was sich für dich gerade gut anfühlt.

Gerne kannst du heute während des Räucherns an deine Wünsche denken.

Ritual:

Meditieren, in die Stille gehen. Einkehr.

Hier, wie ich finde eine schöne Meditation um bei dir anzukommen und….. das verrate ich noch nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=v0dIjJXxSBU&ab_channel=JanvonWille


________________________________________________________________________________________________________


 3. Rauhnacht – 27.12.2021

Heute steht der Tag und die Nacht im Zeichen der Selbstliebe und dem Herzen.

Zugeordnet ist diese Rauhnacht dem Monat März. Er steht auch für Neubeginn und Aufbruch. Im März beginnt die Natur sich wieder zu zeigen und zu wachsen.

Wenn du möchtest kannst du heute immer wieder mal schauen, wie du mit dir umgehst.

Wie sprichst du mit dir? Bist du liebevoll zu dir in deinen Gedanken? Oder machst du dich schlecht? So Sätze wie: Ich bin doch echt blöd! Sind schnell in den Gedanken. Also beobachte dich heute mal, wie sprichst du mit dir, wie gehst du mit dir um?

Meistens gehen wir mit uns selber viel strenger ins Gericht, wie mit unseren Mitmenschen.

Heute ist der Tag an dem du beginnen kannst dir deiner selbst bewusst zu werden und dein Herz für dich zu öffnen.

Räuchern:

Rose, Holunder und Zimt bieten sich heute sehr gut an.

Auch hier, wenn du das nicht zum Räuchern zu Hause hast, werde kreativ mit Ätherischen Ölen, Badezusätzen oder eventuell auch Edelsteinen.

Ritual:

Zünde dir eine rosafarbene Kerze an. Sie unterstützt dich. Sie steht für bedingungslose Liebe, Hingabe, Selbstliebe, Harmonie, Freude und für das Loslassen.

Ebenso kannst du einen Rosenquarz zur Unterstützung bei dir tragen. Er steht für die Selbstliebe und unterstützt dein Herzchakra. Du kannst dir einen Rosenquarz ins Wasser legen und über den Tag verteilt immer wieder einen Schluck trinken.

Meditation Selbstliebe oder Herzöffnung.

Entweder hast du eine Meditation oder du kannst auch gerne meine Meditation machen. Hier geht es um deinen Herzraum und du tankst dich auf mit wahrer Liebe. 



_______________________________________________________________________


 4. Rauhnacht – 28.12.2021

Diese Rauhnacht steht für Vergebung und Transformation. Zugeordnet ist sie dem Monat April. Der Monat April ist sehr wechselhaft und im Wandel. Genauso darf es heute sein. Altes darf gehen um Raum für Neues zu schaffen.

Heute ist auch eine besonders gute Gelegenheit dich von Schmerz und Leid der Vergangenheit freizumachen. Es geht um Heilung. Heilung für dich und deine Beziehungen.

Du kannst mit folgenden Fragen durch den Tag und die Nacht gehen:

Was bedeutet Vergebung für mich?

Wem möchte ich vergeben?

Vielleicht möchte ich auch mir vergeben? Und wenn ja, was?

Wo halte ich an altem Schmerz fest?

Was möchte ich auflösen?

Wo halte ich an negativen Mustern fest?

Was hilft mir bei Loslassen von alten Dingen, Glaubenssätzen, Erlebnissen?

Gibt es Gewohnheiten, die ich verändern möchte?

Möchte ich heute Themen transformieren?

Räuchern:

Heiliges Holz, weißer Salbei oder was auch immer dir heute Beitrag ist.

Ritual:

Du kannst dir heute alle Antworten zu den o. g. Fragen notieren. Oder du schreibst einer Person, der du vergeben möchtest einen Brief. Oder du schreibst einfach alles auf, was dich heute bewegt.

Den Brief oder deine Notizen kannst du heute nach dem Räuchern verbrennen und mit dem Aufsteigen des Rauches kannst du deine Enttäuschung, Wut usw. loslassen.

Oder du nimmst dir den Brief nach dem Räuchern zur Hand und transformierst alle negativen Dinge ins Positive.

Die Kerze für Heilung wäre die Farbe dunkelblau.

Und für „Lösen von Schwerem“ steht die lila Kerze.

Der Edelstein der dir heute gute Dienste leisten kann ist der Amethyst. Du kannst ihn bei dir tragen oder unter dein Kopfkissen legen.

Meditation: Violette Flamme



_______________________________________________________________________


5. Rauhnacht - 29.12.2021

Diese Nacht steht für den Monat Mai. Alles steht in der Blüte und die Natur erwacht zu einer wunderbaren Pracht und für Verbundenheit und Dankbarkeit.

Es geht um Verbundenheit die weit über Freunde und Familie hinausgeht. Es geht um die Verbundenheit zu dir selber und deiner höheren Instanz. Die Verbundenheit zu Mutter Erde und dem ganzen Universum.

Verbundenheit gibt uns ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit.

Wie verbunden fühlst du dich mit dir selber?

Wie verbunden bist du mit der Erde? Also wie verwurzelt kannst du heute sein?

Gibt es Tätigkeiten bei denen du dich besonders verbunden fühlst?

Dankbarkeit ist z. B. ein guter Ratgeber um sich verbunden zu fühlen.

Räuchern:

Holunderblüte, Flieder und Wacholder

Ritual:

Vielleicht magst du heute einen Spaziergang machen und Steine, Zweige, Federn, Eicheln usw. sammeln. Deine Schätze kannst du entweder in einen kleinen Beutel stecken und über die Rauhnächte bei dir tragen oder du machst dir einen kleinen Altar.

Kerzenfarbe für Verbundenheit / Erdung: Braun

Wenn du möchtest kannst du natürlich wieder meditieren, oder du gehst einfach mal in die Stille, machst dir einen leckeren Tee, zündest dir eine Kerze an, kuschelst dich auf deiner Couch ein und schreibst eine Liste für was du alles dankbar bist. Das können ganz kleine Dinge, aber auch die ganz großen sein. Lass dich mal überraschen, wo dir überall  Dankbarkeit in deinem Leben begegnet. Und dann nimm mal deine Verbundenheit wahr, die dadurch entsteht. Zu dir, zu deinem Leben und deinem Sein.

Dies ist eine Audio in der 197 Hz Frequenz. Heilende Musik für dein Herz. Diese Töne eignen sich super um sich entweder: Zu erden und dann mit dem gesamten Universum, deinem Höheren Selbst usw. zu verbinden. Oder aber du gehst diesen Weg über deinen Herzraum. Nimm deinen Herzraum wahr und dehne ihn einfach aus. So weit wie du möchtest.

Vielleicht magst du aber auch gar nichts bewusst meditieren und du lässt dich einfach auf diese Frequenzen ein und lässt dich überraschen.

https://www.youtube.com/watch?v=swPDTJDjOgo&ab_channel=neowake

_______________________________________________________________________


6. Rauhnacht – 30.12.2021


Diese Rauhnacht steht für den Monat Juni und für Versöhnung mit dir selber. Oft tragen wir Schuldgefühle und Selbstzweifel mit uns herum und können uns schwer davon lösen. Es geht heute darum, dass du dich so akzeptierst wie du bist mit all deinen Licht- und Schattenseiten. Dann wird es dir viel leichter gelingen können dein Leben authentisch, leicht und kreativ zu leben.

Und dann geht es um Bereinigung auch im außen. Du kannst heute aufräumen, dich mit Dingen beschäftigen die du schon lange vor dir her schiebst oder auch Gegenstände entsorgen oder verschenken.

Fragen mit denen du heute spazieren gehen kannst:

Wie steht es um deine Gefühlswelt?

Gibt es noch schweres oder etwas das du verdrängst?

Was möchte ich heute noch loslassen?

Welche Gegenstände gehören nicht mehr zu mir?


Räuchern:

Eisenkraut, Salbei, Myrte


Ritual:

Du kannst heute eine Liste schreiben mit all den Dingen, die du nicht mehr mit in das neue Jahr nehmen möchtest. Sei kreativ und spür mal tief in dich rein was das alles ist. Die Liste kannst du heute Abend verbrennen.

Was du auch machen kannst ist dir selber einen schönen Brief zu schreiben, mit allem was du an dir schätzt und magst. Vielleicht schätzt du in diesem Brief auch deine „Schattenseiten“ und erkennst dich dafür an, dass das auch Anteile von dir sind. Schreibe dir liebevolle freundliche Zeilen. Du kannst den Brief einfach bei dir tragen, solange es dir gut tut.

Oder du liest den Brief erst wieder im Juni 2022.

Hier eine Meditation zur Selbstannahme (auch die Schattenseiten ;-) )


https://www.youtube.com/watch?v=Rq-gx7Ne_lc&ab_channel=ChristianBischoff


________________________________________________________________________________________________________



7. Rauhnacht – 31.12.2021

Heute ist Silvester und diese Nacht steht voll und ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das neue Jahr und für Wandlung. Das alte Jahr lässt du nun bald hinter dir und vielleicht träumst du schon vom neuen Jahr? Bist neugierig, was es für dich bereit hält?

Wenn du magst kannst du da gerne heute hin spüren.

Wo überall möchtest du Wandel in deinem Leben?

Möchte ich mehr Auszeit für mich?

Möchte ich mehr Achtsamkeit in mein Leben ziehen?

Wo wünsche ich mir Wandel/Veränderung?

Wünsche ich mir in gewissen Bereichen mehr Abwechslung? Mit Freunden? Familie? Usw.

Was ist meine Vision für das neue Jahr?

Höre ich auf meine innere Stimme?

Kenne ich meine Bedürfnisse?

Nimm heute mal wahr, wo überall Wandel für dich ein Beitrag sein kann.

Räuchern:

Pfefferminze, Lorbeer, Lavendel

Ritual:

Wenn du möchtest kannst du heute ein Bad nehmen und alles „Alte“ von dir abwaschen.

Du kannst auch gerne Orakel Karten ziehen. Falls du keine hast, kannst du dich gerne bei mir melden. Dann treffen wir uns für eine kurze Session und ich spür für dich rein und ziehe für dich Karten.

Und wenn du möchtest kannst du eine Liste mit all deinen Wünschen für dich und deine Liebsten aufschreiben.

Oder du hast 1000 Ideen, dann ist heute der perfekte Zeitpunkt diese einfach mal aufzuschreiben.

Heute gibt es wieder Meditationsmusik für dich. Du kannst meditieren was du möchtest. Den Wandel, deine Wünsche, deine Gesundheit usw. Oder gar nichts und einfach genießen und deine Seele treiben lassen.

Der Titel der Musik bezieht sich zwar auf Heilung im Schlaf, für mich passen die Töne aber genauso für Wandlung. Spür einfach mal rein, ob es was für dich ist.

https://www.youtube.com/watch?v=DYTAVYcAByw&ab_channel=RelaxedMind


Und nun wünsche ich dir von Herzen einen wunderschönen, entspannten, bewussten, achtsamen, freudigen Rutsch ins neue Jahr. Schön, dass es dich gibt. Wir sind alle Wunder und wir dürfen das jederzeit spüren und leben. Ich umarme dich!!!

_______________________________________________________________________


8. Rauhnacht – 01.01.2022

Heute geht es um Visionen, der Kraft, der Fülle und der Freude. Sie ist dem Monat August zugeordnet.

Das neue Jahr mit offenem Herzen willkommen heißen, Glück verspüren und Glück wünschen.

Nimm mal wahr, wie viel Fülle und Kraft schon in dir ist!


Fragen mit denen du heute spazieren gehen kannst:

Was sind deine Herzenswünsche für 2022?

Was sind deine Herzensziele?

Welche Ziele und Visionen hast du?

Bist du bereit in 2022 auf dein Herz und deine Intuition zu hören?


Räuchern:

Lorbeer, weißer Salbei, Lavendel

Ritual:

Natürlich kannst du auch deine Visionen und Herzenswünsche für 2022 notieren und über das ganze Jahr auch erweitern.

Und wenn du magst, beobachte deine Geistesblitze, plötzlichen Ideen oder deine Tagträume. Sie haben heute eine ganz besondere Bedeutung.

Vielleicht magst du dir deine Lieblingsmusik auflegen und für dich in einem meditativen Zustand das neue Jahr segnen.

_______________________________________________________________________

9. Rauhnacht – 02.01.2022

Diese Rauhnacht ist mit dem September verbunden – Gold, Licht, Segen und innere Mitte.

Es ist die Zeit des Spätsommers – eine Zwischenzeit. Es ist die Zeit des Innehaltens und der Geduld, Neuorientierung aber auch des Wachstums.

Das neue Jahr animiert dazu wieder Gas geben zu wollen. Dennoch beginnen sich die Räder nur allmählich wieder vorwärts zu drehen, noch befinden wir uns in der Winterruhe.

Es ist noch nicht die Zeit jetzt alle guten Vorsätze umzusetzen. Gestern hast du dich vielleicht schon mit deinen Herzenswünschen beschäftigt.

Heute ist es ein guter Zeitpunkt nachzuspüren, ob diese Herzenswünsche wirklich dir entsprechen. Und welche Urbedürfnisse hast du?

Welche Veränderungen zeichnen sich ab und möchten gelebt werden?

Halte einen Moment inne und spüre dem nach.

Und sammle auch gerne noch kreative Ideen für das Jahr 2022.

Räuchern:

Wacholder, Lorbeer, Holunderblüten

Ritual

Heute ist zusätzlich auch Neumond. In dieser Phase des Mondzyklus beginnt das Wachsen und die Entfaltung. Wünsche können manifestiert werden. D. h. wenn du all deine Wünsche aufgeschrieben hast und du der Energie des Mondes und des Universums vertraust, stehen deine Chancen gut, dass diese Wünsche in 2022 in Erfüllung gehen. Wenn du magst, kannst du dir für dieses Ritual auch eine Kerze anzünden und es dir so richtig gemütlich machen.


Hier eine Neumondmeditation.

https://www.youtube.com/watch?v=ggggxxDuvFw&ab_channel=SonjaKopplin



________________________________________________________________________________________________________


 10. Rauhnacht – 03.01.2022

Die zehnte Rauhnacht ist dem Oktober zugeordnet. Es ist die Zeit der Ernte, der Reife aber auch des Abschiednehmens und der Verbindung zu dir selbst.

Du kannst heute mal anerkennen, wie viel Reife, Erfahrung und Wissen du schon bewusst in dir trägst. Und vielleicht magst du in einer ruhigen Minute mal hin spüren, wie viel mehr davon noch in dir steckt, dass entdeckt werden möchte.

Es geht auch um Harmonie, Ausgleich und Balance.

Auch hier kannst du mal wahrnehmen, wie viel Ausgleich und Balance du in deinem Leben hast. Und ob du in manchen Bereichen für noch mehr Ausgeglichenheit sorgen kannst.

Und während du dich mit den Themen beschäftigst, kannst du die Verbindung zu dir selbst wahrnehmen. Es geht hier um Bereiche, die nicht mit dem Verstand sondern mit der Intuition, deiner Verbindung zu dir und deinem höheren Selbst erkannt werden können.

Räuchern: 

Majoran, Weihrauch, Rosmarin (er unterstützt das Vertrauen in sich selber)

Ritual:

Beschäftige dich bewusst mit den o. g. Themen, so wie es sich für dich richtig anfühlt. Mach es dir dabei richtig schön gemütlich.

Hier ist auch noch eine Meditation von Kurt Tepperwein. Ich bin ein großer Fan von ihm. In der Mediation geht es um Heilung für den Körper und Anbindung an deine Intuition.

https://www.youtube.com/watch?v=VX-4aYtSngo&ab_channel=KYO

________________________________________________________________________________________________________


11. Rauhnacht – 04.01.2022

Die heutige Rauhnacht steht für den November und der wiederum steht für das Abschiednehmen. Und zwar mit dem wundervollen Aspekt des Neubeginns und der Hoffnung. Und es ist der Monat der Ahnen.

Diese Rauhnacht kann dir zeigen, wie auf Abschied der Neubeginn folgt und das alle vergangenen Erfahrungen das Fundament für deine Zukunft sind.


Mit folgenden Fragen kannst du heute spazieren gehen:

Was ist endgültig vorbei und möchte losgelassen werden?

Wofür möchtest du deine Lebensenergie einsetzen?

Was möchtest du noch auf diese Erde bringen?

Was ist dir für dein Leben wichtig?


Räuchern:

Sternanis, Beifuß, Rose, Zimt

Ritual:

Wenn du magst, kannst du dir eine Motivationsecke oder einen Lieblingsplatz für das kommende Jahr einrichten. Einen Ort an dem du dich wohl fühlst und dich zurückziehen, deinen Träumen, Wünschen und deiner Entspannung nachgehen kannst.


Vertrauensvolles Loslassen

Ich halte fest – und verspanne

Ich lasse los – und entspanne

Loslassen bringt mir Entspannung

und verlangt Vertrauen.

Ins Leben und in mich selbst.

Wenn ich loslasse, gewinne ich Freiheit.

Und leere Hände, die sich neu füllen können,

mit dem, was jetzt am besten passt.

Auch wenn ich das oft erst später erkenne.

(Impulskarte von Kerstin Heine)

_______________________________________________________________________

12. Rauhnacht – 05.01.2022

Die letzte Rauhnacht ist dem Dezember zugeordnet. Heute geht es um alles was dich Heil sein lässt. Dankbarkeit für das Neue und das Wissen, dass du bereits alles hast, was du brauchst.

Die Tage werden jetzt wieder länger, dadurch steht diese Nacht auch für Freude und Leichtigkeit und für Wunder.

Wunder wahrnehmen bedeutet auch sich an den vielen kleinen Dingen im Leben zu erfreuen. Vielleicht magst du heute einen Spaziergang machen und einfach mal die Natur mit all ihren Wundern auf dich wirken lassen?

Räuchern:

Rose, Kamille oder einfach das Räucherwerk, dass dir am besten gefallen hat.

Ritual:

Du kannst eine Reinigungsmeditation machen, die violette Flamme ist hier auch wieder sehr unterstützend.

Oder dich einfach mal bewusst in der Energie Dankbarkeit baden. Mach dir einen leckeren Kräutertee und wander durch dein Leben und nimm mal wahr, wie viel es gibt, für das du dankbar sein kannst.



Ich danke dir dafür, dass du bei den Rauhnächten mit dabei warst.

Für mich waren sie echt knackig und ich konnte auch nicht jeden Tag gleich intensiv mit ihnen arbeiten. Eine Freundin hat mich auf die Idee gebracht, die Rauhnächte (jede Nacht steht ja für einen Monat) im jeweiligen Monat zu zelebrieren.

Die Idee finde ich super schön. Einfach einen Monat lang in der Energie sein und immer wann dir der Sinn danach steht mit den jeweiligen Themen arbeiten. Unter dem Jahr mal räuchern. Unter dem Jahr reflektieren. Unter dem Jahr Rituale feiern. Unter dem Jahr die Rauhnächte genießen.

Die Termine stelle ich hier auf der Homepage ein und ich freue mich, wenn du dabei bist.

Vielleicht magst du mir ja auch ein paar Zeilen im Gästebuch da lassen. Wie es dir gefallen hat? Wie es dir ergangen ist? Oder einfach nur einen Gruß. Ich würde mich sehr freuen. 

Danke du Wunder, für die schöne Zeit!

Fühl dich herzlichst umarmt.

Deine Nadine